Kleiner Bauraum und hohe Leistung
für Mikropumpen

Mikromembranpumpen erfordern kompakte Antriebe, die einen kontinuierlichen Fluss und variable Durchflussraten ermöglichen. Aufgrund der kleinen Volumina je Pumpzyklus sind hohe Zyklenzahlen bis zu einigen 10 kHz erforderlich, um hohe Durchflussraten zu erzielen.

Scheibenförmige Piezoaktoren können direkt auf der Membran montiert werden und wölben diese aus. Größere Hübe oder Kräfte lassen sich erzielen, wenn man eine Membran oder einen Kolben direkt mit einem piezoelektrischen Aktor koppelt.

  • Flexible Bauformen: Scheiben, Stapelaktoren, Hebelübersetzung für Stellwege bis 1 mm
  • Flexible Bewegungsmodi: Biegen, Wölben, Längs- und Scherbewegung
  • Hohe Krafterzeugung (für hochviskose Medien) und Betriebsfrequenzen
  • Keine Reibung, keine Wartung, kein Verschleiß
  • Energiesparend, stabile Position im Stillstand
  • Kostengünstig dank großer Stückzahlen