Piezoelektrische Antriebe
für große Stellwege

Antriebe, die auf Piezomotoren basieren, kombinieren die hohe Steifigkeit und Dynamik reiner Piezoaktoren mit unbegrenzten Stellwegen. Dabei arbeiten sie ebenfalls mit hoher Auflösung im Nanometerbereich. Dadurch können sie klassische Motor-Spindelkombinationen immer dann ersetzen, wenn diese nicht ausreichend klein, präzise, schnell, kraftvoll oder zuverlässig sind.

In der Medizintechnik ist z.B. beim Pipettieren oder in der Robotik der Fall. Unterschiedliche Varianten decken verschiedenste Anwendungsanforderungen ab.

Alle Technologien besitzen jedoch einige gemeinsame Eigenschaften:

  • Kompakte Bauform
  • Verschiedene Integrationsformen: vom Linearantrieb bis hin zum integrierten Positioniersystem mit Elektronik
  • Selbsthemmend (stabile Position im Stillstand ohne Energieverbrauch)
  • Ultraschall-Linearantriebe: klein, schnell, preisgünstig, bis ca. 10 N
  • Piezo-Schreitantriebe: klein, nanometergenau, hohe Dynamik, 10 N bis ca. 500 N